Kostenloser Corona-Schnelltest - "Bürgertest"

Nach Beschluss des Bundesgesundheitsministers hat jede Bürgerin und jeder Bürger seit 8. März den Anspruch auf mindestens einen Corona-Antigen-Schnelltest pro Woche.

Im Gegensatz zum Selbsttest (z.B. "Spucktest"), den jeder auf eigene Kosten im Handel erwerben kann, müssen diese Schnelltests durch geschultes Fachpersonal als tiefer Nasen- oder Rachenabstrich durchgeführt werden.

 

Der Antigen-Schnelltest wird in der Praxis nach telefonischer Terminabsprache in bestimmten Zeitfenstern angeboten, die entsprechend der Nachfrage angepasst werden.

Die Testungen erfolgen nicht in der laufenden Sprechstunde "zwischendurch" sondern gesammelt, da das Anlegen der erforderlichen persönlichen Schutzausrüstung aufwendig ist.

 

Auf Wunsch kann das Testergebnis schriftlich bescheinigt werden.

 

Bitte beachten Sie, dass jeder positiv ausgefallene Schnelltest dem Gesundheitsamt gemeldet werden muss, außerdem sollte wegen der höheren Fehlerrate in diesem Fall immer ein PCR-Test zur Bestätigung durchgeführt werden.

weiterführende Informationen